Task-Force für Flüchtlinge

Beschulung und Betreuung von Flüchtlingen


Konzept der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände zur Einrichtung einer Task-Force „Beschulung und Betreuung von Flüchtlingen“



Mit der derzeitigen Ausstattung können wir nicht die notwendige Integrationsarbeit leisten

Die Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) ist sich einig, dass die unvermindert hohe Zahl von Flüchtlingen und die damit verbundenen notwendigen Aufgaben gesonderte Wege der Finanzierung erfordern. Mit der Regelausstattung an Lehrpersonal, Verwaltungskräften, Räumen und Mitteln kommen wir in den Schulen nicht mehr zurecht. Vor allem die Grund- und Mittelschulen, die Berufsschulen, aber auch die anderen weiterführenden Schularten leisten seit Monaten Enormes, um junge Menschen in sehr schwierigen Situationen zu unterrichten und ihnen in Bayern Chancen zu eröffnen.

Von daher schlägt die abl vor, dass im Haushalt des Freistaates Bayern ein gesondertes Budget mit Beteiligung aller Ministerien eingerichtet wird.

Dieses Budget muss die Kosten abdecken, die durch Errichtung einer Task-Force von mindestens 10 pädagogischen Fachkräften pro Regierungsbezirk entstehen. Diese Task-Force bestehend aus Lehrkräften unterstützt konkret vor Ort.

Bei der Finanzierung dieses Konzeptes muss über die Verantwortlichkeiten der einzelnen Ministerien hinaus gedacht und gehandelt werden.
Hier findet sich das Konzeptpapier als pdf.


  • Ursula Lay, Landesvorsitzende der KEG, Präsidentin der abl
    Erläuterung des Konzeptes in einer Pressekonferenz

© abl

Diese Seite drucken