Sie sind hier:

Task-Force für Flüchtlinge

Resolution gegen Stellenabbau

Lehrergesundheit

Umfrage zur Lehrerbildung

Fachtagung

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Mobile

RSS-Feeds

JÜRGEN BÖHM NEUER ABL-PRÄSIDENT


abl-Presseerklärung Nr. 1 vom 18.01.2019

Vorausschauender Einstellungskorridor sichert differenziertes Schulwesen im Freistaat

Neuer abl-Präsident Jürgen Böhm appelliert an Bayernkoalition: Jetzt handeln!

München. Jürgen Böhm, neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) und Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), hat am gestrigen Donnerstag gemeinsam mit seinen drei abl-Mitstreitern Ursula Lay, Landesvorsitzende Katholische Erziehergemeinschaft in Bayern (KEG), Pankraz Männlein, Landesvorsitzender des Verbands der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern (VLB), und Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbands (bpv), deutliche Worte an die Bayernkoalition gerichtet: „Wenn Bayern bildungspolitisch zukunftssicher aufgestellt sein soll, muss jetzt gehandelt werden. Wenn im Freistaat das qualitativ hochwertige Bildungsniveau gehalten werden soll, müssen jetzt die Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Nur mit einem klaren Einstellungskorridor können Personalengpässe abgewendet und Junglehrern Perspektiven geboten werden. Dazu gehören auch die Schaffung integrierter und mobiler Lehrerreserven, die eine hundertprozentige Absicherung des Unterrichts an allen differenzierten Schulformen im Freistaat garantieren können. Die vorhandenen Potenziale müssen jetzt eingesetzt werden, um nicht in den nächsten Jahren in eine Bildungsmisere zu schlittern!“.

Im Koalitionsvertrag seien die Stärkung der hervorragenden Ausbildung der Lehrkräfte sowie die Deckung des Lehrerbedarfs ohne Seiteneinsteiger als Maßnahmen zum weiteren Ausbau des bayerischen Spitzenniveaus im Bildungsbereich festgehalten. „Dies ist auch dringend notwendig!“, so die abl-Vorsitzenden übereinstimmend. „Verheerende bildungspolitische Zustände wie in anderen Bundesländern müssen als abschreckendes Beispiel gelten. Umso mehr muss der Politik bewusst sein, dass das differenzierte Bildungswesen in Bayern jetzt weiter zu stärken ist!“, erläuterte Böhm.

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) zum Entwurf der Bayerischen Staatsregierung zum Bayerischen Integrationsgesetz [213 KB]

Task-Force für Flüchtlinge Konzept der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände zur Einrichtung einer Task-Force „Beschulung und Betreuung von Flüchtlingen“

Resolution gegen Stellenabbau Resolution der abl, des BLLV und der GEW zu den geplanten Streichungen von Lehrerstellen

INITIATIVE FÜR DAS DIFFERENZIERTE SCHULWESEN

Pressemitteilung [473 KB]


 

EXPERTENTAGUNG "BILDUNG UND DEMOGRAPHIE"

Am 08. Mai 2013 findet von 10.00 bis 17.00 Uhr im Konferenzzentrum München (Lazarettstraße 33, 80636 München) die Expertentagung „Bildung und Demographie“ der Hanns-Seidel-Stiftung, des Deutschen Lehrerverbandes und der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) statt.

Es wirken mit:

Prof. Dr. Ursula Männle, MdL, Stellvertretende Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

MD Dr. Peter Müller, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

Prof. Dr. Paul Gans, Universität Mannheim

Prof. Dr. Peter J. Brenner, Technische Universität München

Mag. Gerhard Riegler, Vorsitzender der Österreichischen Professoren Union

Dr. Verena Eberhard, Bundesinstitut für Berufsbildung

Dr. Joachim Gerd Ulrich, Bundesinstitut für Berufsbildung

Prof. Dr. Rainer Dollase, Universität Bielefeld


Anmeldung unter Tel. 089/1258-215


Blog:

Prima Mädchen – Klasse Jungs

UNTERSCHRIFTENAKTION

Wir fordern die Beibehaltung der bisherigen Altersgrenze und die kontinuier-liche Einstellung von Nachwuchslehrkräften aller Fächerverbindungen! [34 KB]

© abl. Alle Rechte vorbehalten